Tipp 1

Sie sitzen entspannt und bequem. Schließen Sie jetzt die Augen, heben Sie die rechte Hand ein wenig an und versuchen Sie sich folgende Frage zu beantworten: „Wie kann ich sicher sein, dass meine rechte Hand da ist, wenn ich sie nicht sehe?“ Ignorieren Sie bitte Ihren rationalen Verstand, der Ihnen vielleicht sagen möchte, dass sie da sein muss, weil sie eben schließlich auch noch da war. Oder dass Sie das nicht wissen können, weil Sie Ihre Hand eben nicht mehr sehen.

Versuchen Sie die Frage zu beantworten, indem Sie versuchen, Ihre Hand einfach zu spüren: Wie fühlt sich Ihre Hand an? Spüren Sie überhaupt etwas? Ein Kribbeln? Wärme? Kälte? Können Sie die Energie wahrnehmen, die Ihre Hand durchströmt? Lassen Sie sich Zeit und nähern Sie sich der Übung spielerisch und ohne Druck.