Alternativlos!
Sehr vieles wird uns in letzter Zeit als "alternativlos" oder gar "völlig alternativlos" dargestellt, weshalb dieses Wort sogar zum Unwort des Jahres 2010 gekürt wurde. Für manches mag diese Alternativlosigkeit sogar zutreffend sein. Für sehr vieles dürfte es hingegen sehr wohl Alternativen geben!

Burnout ist nicht alternativlos!
Im Falle von Burnout mag es manchem so vorkommen, als wäre der Weg in die Burnout-Falle für die Menschen der modernen Gesellschaft  zwangsläufig und damit tatsächlich alternativlos!

Die permanente Erreichbarkeit per Handy, Laptop und Notebook und das geradezu zwanghafte sofortige Reagieren auf alle „Regungen" unserer elektronischen „Helferlein" sind zu einer solchen Selbstverständlichkeit geworden, dass kaum noch jemand darüber nachdenkt, ob dieses permanente „online"-Sein sinnvoll oder gesund ist.

Daneben verschärft sich in den Unternehmen der Druck durch Personalabbau bei gleichzeitig erhöhter Workload, durch die weltweite Konkurrenz der globalisierten Wirtschaft und durch das immer höher werdende Tempo sämtlicher Abläufe.
Dass auch im privaten Leben zahlreiche, nicht minder belastende Herausforderungen zu bewältigen sind, wird bei der „offiziellen" Betrachtung völlig vernachlässigt – oder sollten wir an dieser Stelle besser sagen: VERDRÄNGT.

Und nicht zuletzt der soziale Faktor spielt eine immer wichtiger werdende Rolle: Unser gesellschaftliches Umfeld hat sich in den letzten Jahren sehr stark verändert und wird dies auch weiterhin tun. Typische Beispiele sind die Überalterung unserer Bevölkerung, die immer mehr private Pflege verursacht und die sprichwörtliche „Doppelbelastung" berufstätiger Mütter. 

Diese Faktoren erfordern ständig neue Anpassungs- und Umstellungsanstrengungen des Einzelnen und stellen damit typische „geistig-seelische" Belastungen dar. Diese führen bei der Mehrzahl der Menschen zu akutem Stress, der als Dauerstress seinerseits zum Burnout führen kann.

Burnout als Chance
Burnout ist keine Krankheit, sondern ein Prozess, der sich über Wochen und Monate, manchmal über Jahre hin erstreckt und durch Dauerstress ausgelöst wird. Burnout „überfällt" uns nicht aus heiterem Himmel! Burnout kündigt sich mit vielfältigen Hinweisen an und gibt uns damit immer wieder die Chance, zu reagieren, etwas zu ändern und den Weg hin zur Gesundheit zu wählen.

Das Problem: Wir sind weitgehend unempfindlich geworden gegen derartige Hinweise, übergehen sie – immer wieder – und „plötzlich" geht dann nichts mehr. Körperliche Symptome stellen dabei in den meisten Fällen Warnungen der Sorte „5 vor 12" dar.

Die Lösung lautet Achtsamkeit nach Außen UND Innen, Entspannung und damit Prävention!
Nehmen Sie sich immer wieder ganz bewusst Zeit, Ihr Leben zu reflektieren. Und machen Sie vor allem immer wieder ganz bewusst Pause, gehen Sie „offline" und entspannen Sie sich. Gesundheit und erhöhte Souveränität werden Sie ebenso belohnen, wie eine deutlich erhöhte Leistungsfähigkeit!